04.08.2012

Frauenunterdrückung durch Gottesdrohung?

Unser Partnerblog Fragen und Gedanken hat eine islamische Zeichnung optimiert. In der ursprünglichen Zeichnung soll versucht werden die Religiösität zur Unterdrückung von Frauen zu missbrauchen. Das kann man so nicht stehen lassen, hier gibt es etwas zu optimieren:

Aus dem Bild


wurde nach der Optimierung folgendes


Eine gute Optimierung würde ich sagen. Wer ähnliche Bilder findet, kann sie uns gerne schicken. Wir helfen gerne bei Optimierungen.

Wer diese Bilder weiterverbreiten will ... nur zu. Aber Vorsicht, viele Muslime können nicht mit Kritik umgehen. 



Kommentare:

Lala Bulu hat gesagt…

Ganz ehrlich warum sollte eine Moslima sowas sagen ????

Wenn Sie gläubig ist und an Allah glaubt, dann würde Sie niemanls so etwas sagen und würde sich dann auch nicht verhüllen.

Sie verhüllen sich weil sie gläubig sind.

Die Verhüllung ist ein Schutz für die gläubigen Frauen und Männer.
Damit will Allah Sie vor dummen Anmacherei und Belästigung schützen. Also ist es sehr wohl Liebe. ;)


stefan hat gesagt…

Ganz ehrlich warum sollte eine Moslima sowas sagen ????
Weil sie die Nase voll hat mit dem unsinnigen Zwang im Islam.

Mir fallen in diesem Zusammenhang die Frauen ein die ich im Sommer in der Münchner Stadtmitte gesehen (und gerochen) habe, die in der Hitze hinter ihren leicht bekleideten Männern getrabt sind, vollverschleiert und schon am Geruch war zu erkennen wie unangenehm es für diese Frauen gewesen sein muss. Mit dem Hinweis auf den Körpergeruch möchte ich den Frauen kein hygienisches Fehlverhalten unterstellen, sondern darauf hinweisen das viele Muslimas im Sommer unter einer Vollverschleierung stark schwitzend leiden. Und es ist eine Zumutung das diese Frauen erleiden müssen das man sie “riecht”, ich meine sie haben das nicht verdient.

Wenn Sie gläubig ist und an Allah glaubt, dann würde Sie niemanls so etwas sagen und würde sich dann auch nicht verhüllen. Sie verhüllen sich weil sie gläubig sind.
Jede Muslima mit etwas religiöser Bildung weiß das die Lieblingsfrau von Mohammed, Aischa, nicht vollverschleiert war. Waren Mohammed oder Aischa ungläubig?
Jede Muslima mit etwas religiöser Bildung weiß das es von Allah keine Anleitung zur Verschleierung gibt. Im Koran steht nichts dergleichen, sondern man muss Textstellen schon ziemlich heftig “interpretieren” um die islamischen Bekleidungsvorschriften zu begründen. Dabei sollen die Kleidungsvorschriften so wichtig sein. Schon merkwürdig...
Ich denke jede Muslima mit religiöser Bildung weiß das alles und weiß das Frauen im Islam Nachteile haben.
Und ich denke jede Muslima mit religiöser Bildung denkt genau so wie auf den Bild beschrieben ist.

Die Verhüllung ist ein Schutz für die gläubigen Frauen und Männer.
Schutz vor was? Gerade das Verbergen von Haaren ist unsinnig, weil Haare keinerlei erotische Wirkung auf normale Männer hat. Haare sind schön, aber das ist auch eine Blume, ein Lied oder ein Gemälde.

Damit will Allah Sie vor dummen Anmacherei und Belästigung schützen. Also ist es sehr wohl Liebe. ;)
Nirgendwo werden Frauen so massiv belästigt wie in islamischen Ländern und je schlimmer die Verschleierung um so schlimmer die Belästigung.
Nirgendwo werden Frauen so wenig belästigt wie in westlichen Ländern, je geringer die Verschleierung um, so geringer ist die Belästigung.
Also hat nach Ihrer Meinung Allah keine Ahnung wie es läuft oder weiß Allah sehr wohl was gut und richtig ist, nur die Muslime wollen es nicht einsehen.

Das in westlichen Ländern die sexuelle Unterdrückung und Verfolgung von Frauen am geringsten ist hat viel damit zu tun das die Grenzen zwischen den Geschlechtern aufgehoben sind und es normal ist das Mann und Frau ungezwungen miteinander umgehen. Frau ist für Mann nichts außergewöhliches und umgekehrt. Das Frauen in München und vielen anderen deutschen Städten selbst zur späten Abendstunde alleine unterwegs sein können macht deutlich wie sicher es ist. Ob eine Frau in Kairo oder Teheran nachts ähnlich sicher ist, wage ich zu bezweifeln.

Gott weiß das und hat Menschen den Verstand gegeben zu erkennen und zu lernen. Und das es Frauen in den westlichen Ländern besser geht und sie einer geringeren sexuellen Verfolgung ausgesetzt sind kann jeder erkennen der erkennen will.

Alb. T. hat gesagt…

Also beim 2ten Bild sieht man mal wieder wie dumm die Person war die das so geschrieben hat und wie null Ahnung die Person über den Islam hat. Christentum soll freiheit sein? Wer hat das gesagt? Im Christentum waren genau die gleichen gesetzte wie im Islam bis zu dem Zeitpunkt wo das Evangelium verfälscht wurde und dann die Wahre Religion gekommen ist, der Islam! Nur die Christen von heute kennen ihren eigene Bibel nicht und wollen was über den Islam erzählen? Wie lächerlich seid ihr denn? Zeig mir eine richtige Christin die halbnackt rum läuft! Die Musliminen tragen das FREIWILLIG weil sie Gottesfürchtig sind nicht wie die Christen die glauben Jesus wäre Gottes Sohn (Möge Allah mir verzeihen) das ist die größten lüge und eine Unverschämtheit gegenüber Gott sowas schwachsinniges zu behaupten!!! Jesus s.a.s. was ein Prophet! Wir Muslime ehren und lieben Jesus mehr als die Christen da wir nicht über ihn lügen verbreiten! Möge Allah euch rechtleiten!

stefan hat gesagt…

Ja, das Christentum ist Freiheit. Den im Gegensatz zum Islam darf man als Christ frei Denken und Fragen stellen. Man darf sogar seinen Glauben in Frage stellen, ohne das man Angst haben muss das es irgendeinem Religionswächter missfällt und man in Gefahr gerät.

Und Christentum ist frei für Männer und Frauen. Frauen werden nicht von klein auf gezwungen sich massiv zu verhüllen, warum auch? Außerhalb des Islams wissen sich die Männer besser zu benehmen, christliche Männer sind nicht notgeil und sehen nicht in jeder Frauen ein Sexualobjekt.

Christin halbnackt? In der perversen Vorstellung der meisten Muslime ist eine Frau die ihr Haar frei trägt halbnackt. Mal ehrlich, was geht da in Euch ab, wie krank seit ihr?

Musliminen tragen das Freiwillig? Warum sollten sie? Gott ist es egal, er hat sie so geschaffen wie sie sind und er hat den Männern genügend Selbstbeherrschung geschenkt nicht auszuflippen wenn sie die Haare eine Frau sehen. Oder eine Frau im Bikini. Ist auch nichts dabei, warum soll das schlimm sein. Zumindest gilt das für Nicht-Muslime, bei vielen Muslimen habe ich so meine berechtigten Zweifel.
Warum steht ihr Muslime so auf Vielweiberei? Warum steht im Koran das ihr bis zu 4 Frauen haben dürft und Euer nimmersatte Prophet sogar 12. Ihr habt eindeutig Probleme mit eurer Sexualität.

Jesus Gottes Sohn: Warum nicht? Warum sagst Du das Gott lügt?

Evangelium verfälscht: So ein Unsinn. Hätte Mohammed Ahnung gehabt, hätte er besser verstanden warum Juden ihre Gesetze so leben wie sie es leben: Menschenfreundlich. Mohammed hätte sich mit dem Talmut und der Midrasch beschäftigen müssen, dann hätte er eine Menge gelernt und der Koran wäre kein Buch voller Brutalität und Menschenverachtung. Dann würden die Muslime auch verstehen warum in den Evangelien - in denen es um den Juden und Sohn Gottes Jesus geht - die Nächstenliebe wichtiger sind als jedes andere Gebot.
Dann würden die Muslime endlich ihre Gewaltprobleme in den Griff bekommen und würden auch keine Gefahr mehr für Nicht-Muslime darstellen. Warum wohl gibt es kein einziges islamisches Land in dem Menschenrechte beachtet werden und Friede und Freiheit herrscht? Und meinst du ernsthaft das Gott will das die Menschen so gewalttätig und unterdrückt leben wie in den islamischen Ländern? Warum soll Gott das wollen? Ist doch krank und bösartig was ihr Muslime über Gott denkt, dabei ist Gott nicht krank und erst Recht nicht bösartig. Gott ist die Liebe, Gott steht für Nächstenliebe und Frieden für alle Menschen. Aber das Gott die Liebe ist, darf man nur als Christ denken, ich weiß. Arme Muslime.